aaa
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

  1. #1
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    362

    Standard OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Hallo,

    ich vermute, vielen geht es wie mir: nachdem man die Filme heruntergeladen, geschnitten und noch nicht gesehen hat, will man sie irgendwie aufbewahren. Ich habe sie zunächst auf meiner Festplatte gespeichert, die dann auch bald voll sein dürfte. Damit stellt sich die Frage nach einer Endlagerung. Ich habe bisher die Filme sozusagen als Endlagerung auf DVD's gebrannt, die dann entweder in einer Spindel oder in einem CD/DVD-Ordner gelagert werden. Externe Festplatten habe ich bisher nicht im Einsatz. Angesichts der Tatsache, dass so ein Teil vielleicht mal unglücklich hinfällt und Schrott ist oder aus heiterem Himmel den Geist aufgibt, wäre mir das Verlustrisiko auch ein wenig hoch. Mit DVDs, die ich bisher mit mittlerer Geschwindigkeit (12x) gebrannt habe, habe ich bisher noch keinerlei Schwierigkeiten gehabt (die ältesten DVDs sind von 2011).

    Wie sind denn so die Erfahrungswerte bei den werten Forumskolleg(inn)en?

    Beste Grüße

    vw
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

  2. #2
    Moderator im Ruhestand verifizierter OTR Benutzer Avatar von worfroz
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Planet Erde, auch wenn's unklingonisch ist... ;-)
    Beiträge
    11.045

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Unglücklich fallen können auch DVD, oder es fällt etwas unglücklich darauf. Eine höhere "Fallwahrscheinlichkeit" bei Festplatten habe ich bei mir glücklicherweise noch nicht festgestellt.

    Brennen ist mir zu aufwendig und der aus DVD resultierende Platzbedarf im vergleich zu einer externen Festplatte zu hoch. Eine externe Platte ist also die für mich perfekte Wahl, zumal ich diese auch direkt an meinen Fernseher anschließen und dort die Filme ohne zusätzlichen DVD-Player genießen kann. Nach dem Ansehen kann ich auch direkt die Aufnahmen am TV löschen, falls gewünscht.
    Ich habe am 10.03.2015 als Mod das Handtuch geWORFen - der grüne Nick ist also nicht mehr aktuell!
    Unmögliches erledigen wir sofort! Wunder dauern etwas länger...
    if(ahnung == 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

  3. #3
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    413

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Auch an DVD's nagt der Zahn der Zeit. Ich hatte schon DVD's,die einmal gebrannt und erfolgreich abgespielt in's Case wanderten und im Schrank verschwanden - und dann trotzdem nach 6Jahren nicht mehr lesbar waren. Und für einen hoffnungslosenSammler wie mich wäre ein bestängiges neu brennen bei aktuell 6 TB Datenbestand zeitlich und finanziell tödlich.

    Meine Lösung:
    Sicherung auf Festplatten. Ich habe einen Satz Festplatten, welche am NAS hängen und die Filme übers LAN an den Endgeräten zur Verfügung stellen, und einen Satz Festplatten gleichen Dateninhaltesals Sicherung, welche im Schrank liegen. Und diese werden einmal jährlich "umkopiert", da auch Festplatten bei bester Lagerung Gefahr laufen, ihre Magnetisierung zu verlieren. Aktuell habe ich also 6 x 1TB Festplatten mit Daten, sowie eine leere 1 TB Platte. Ich formatiere die leere Platte neu (keine "Schnellformatierung"!) um fehlerfreiheit zu prüfen, und kopiere dann die erste Datenplatte auf die leere. Nach erfolgreichem Abschluß formatiere ich die erste Datenplatte, und kopiere dann die zweite auf die frisch formatierte erste, und so weiter reihum. Klingt etwas aufwendig, aber das meiste davon erledigt ja der Compi ohne mich

    So hege ich die Hoffnung, das ich in 20 Jahren auch noch einen lesbaren Datenbestand habe.
    carpe diem!

  4. #4
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    25

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Was hälst du von Doppelsicherung auf jeweils zwei externen Festplatten verschiedener Hersteller mit Umkopieren alle paar Jahre? Lagere eine doch einfach bei einem Freund oder sprich dich von vornherein ab, dass einer von euch jeweils die Daten des anderen sichert. Beide Platten werden wohl kaum gleichzeitig ausfallen/unglücklich herunterfallen. Aber 100 %ige Sicherheit wirst du wahrscheinlich bei keinem System haben.

  5. #5
    Moderator im Ruhestand verifizierter OTR Benutzer Avatar von Cineatic
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    12.681

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Da die Preise für ext. Festplatten doch stark gesunken sind, lohnt sich die Arbeit mit DVDs nicht. Und wann so eine DVD nicht mehr lesbar ist, ist da immer eher schon eine Art "Russisches Roulette". Manche geben schon nach wenigen Monaten den Geist auf, wenn sie einen Fabrikationsschaden hatten. Andere erst nach mehreren Jahren. Aber der Platzbedarf zur Lagerung ist da auch enorm. Selbst bei der Nutzung von 8,5 GB-DVDs muss man feststellen, dass man da nicht all zu viel drauf bekommt. Und eine Ordnung schafft man damit erst recht nicht.

    Von daher sind Festplatten zu empfehlen. Denn dort kann man die Dateien nach Filmen (hier gegebenenfalls sogar noch nach Genre oder alphabetisch sortiert), Serien, Konzerten etc. speichern. Auch das nachträgliche Umsortieren oder Löschen ist da kein Problem. Das ist alles mit DVDs nicht möglich. Oder zumindest nicht so ohne weiteres.

    Daher habe ich hier am PC entsprechend 2 ext. Festplatten im Einsatz. Eine 4 TB Platte, um Filme und Serien zu sichern und noch eine weitere 3 TB Platte, auf der dann Dokumentation und alles andere gespeichert ist. Und das Ganze noch einmal als Sicherungsplatten, die in einem anderen Raum lagern und nur einmal wöchentlich zur Synchronisation angeschlossen werden.
    Und da ich die Festplatten ja nun nicht ständig durch die Gegend trage, ist auch die Gefahr des Sturzes recht gering.
    Schönen Gruß,
    Cineatic

  6. #6
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von mchawk
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.947

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Grundsätzlich bekommst Du nur bei HDDs den günstigsten Speicherplatz je Euro.

    Selbst gebrannte CD/DVD/BluRays bestehen aus organischem Material, das mit der Zeit "verwest". Starken Einfluss darauf haben Licht, Feutigkeit, Temperatur.
    Bis auf einige, wenige (teure) Archiv-Rohlinge empfiehlt sich keine Langzeitspeicherung auf diesen Medien.

    Ich habe mir vor einigen Jahren ein NAS-5.1-RAID aufgebaut. Mir ist schon klar, dass ein RAID kein Backup ist - aber es bietet dennoch eine gewisse Sicherheit, sollte eine Festplatte mal ausfallen.
    CU mchawk
    Aufgemerkt! Dieser Beitrag kann nicht gekennzeichneten Humor, Ironie und ähnlich Dinge beinhalten.

  7. #7
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    362

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Erst einmal Danke für die Rückmeldungen.


    Zunächst einmal zum Speicherplatz einer 4,6-GB-DVD. Ich habe bisher überwiegend Filme im avi*-Format aufgezeichnet und da passen schon im Regelfall 7 oder 8 Spielfilme auf eine DVD. Damit ich die Filme auch irgendwie wieder finde, habe ich eine Tabelle in OpenOffice angelegt, wo ich dann pro DVD vermerke, welche Filme enthalten sind. Die DVDs werden durchnummeriert und kommen dann in der jeweiligen Reihenfolge in so einen DVD-Sammler (das ist so eine Tasche, wo die DVDs in Laschen eingesteckt werden).

    Bisher zumindest habe ich auch alle gespeicherten Filme wieder von der DVD auslesen können (bei mehreren Hundert DVDs im Laufe der Mitgliedschaft bei OTR sind das natürlich nur gelegentliche Stichproben). Wenn ich einen Film brauche: Blick in die Tabelle, Film suchen, DVD-Nummer heraussuchen, DVD aus der Tasche suchen, DVD in den Computer, Film von DVD auf USB-Stick ziehen, dann über DVD-Player Film sehen. Da ist natürlich die Festplatte mit den einfachen Möglichkeiten, Filme in Ordner einzustellen, Namen zu ändern und ihrem großem Speicherplatz wesentlich komfortabler. Aber über die Tabelle kann ich immer sehen, welche Filme ich wo gespeichert habe. Damit habe ich direkt zu Beginn angefangen. In den früheren Zeiten, als ich Filme mit Video-Rekorder und VHS-Kassetten aufgenommen habe, hatte ich immer so einige Kassetten, wo dann entweder nix darauf stand oder so was wie "div. Filme" oder wo die Kassette neu bespielt wurde und dann die Beschriftung nicht mehr stimmte. Und wenn man dann in drei Bananenkisten auf nur teilweise beschrifteten Kassetten einen Film sucht, den man vielleicht aufgenommen hat, dann konnte man schon länger suchen....

    Ob die DVDs immer noch lesbar sind oder noch lesbar sind, kann ich da natürlich nicht beurteilen. Kleine Suche hat mich bei chip auf das Programm CDcheck aufmerksam gemacht. Damit werde ich gelegentlich stichprobenhaft checken, wie es meinen DVDs geht. Dann werde ich hier darüber berichten.


    *also das, was OTR als avi bezeichnet
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

  8. #8
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von mchawk
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.947

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Moin Val,

    als Sammler ist es halt immer eine Frage der Organisation. Ich für meinen Teil habe mich für KODI (Freeware) als Mediaplayer & Datenbank entschieden, was dann so ausschaut (Die Feiertage waren mal wieder ergiebig! ):

    http://www.be-frank.net/misc/kodism.jpg

    Da die Software auf Windows, Linux, Android (inkl. FireTV), MacOS und iOS (Tablet!) läuft und man die Filmdatenbank auf einen SQL-Server auslagern kann (bei mir auf einem Raspi) hat man so eine schöne Multigeräteumgebung mit abgeglichen Daten, was man gesehen hat, was nicht. Man kann sogar am TV den Film beginnen und später am PC ohne zu spulen weiter schauen.
    Kurz: Ein mal eingerichtet ist es schön bequem und komfortabel.
    Geändert von MCMUPPET (30.12.17 um 12:45 Uhr)
    CU mchawk
    Aufgemerkt! Dieser Beitrag kann nicht gekennzeichneten Humor, Ironie und ähnlich Dinge beinhalten.

  9. #9
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    25

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    Ich habe mir eine extra Festplatte für die besten Filme besorgt und speichere diese zur Sicherheit nochmal auf einem One-Klick-Hoster.
    Geändert von sv00010 (30.12.17 um 15:24 Uhr)

  10. #10
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    362

    Standard AW: OTR-Aufnahmen langfristig speichern

    @mchawk: das ist natürlich schon die optimale Variante, ich vermute, Du hast dann so eine Art Server, auf den Du dann von allen Geräten zugreifen kannst. Ich hingegen muß immer erst eine DVD aus der Hülle holen, entweder den Film auf einen USB-Stick ziehen und in den DVD-Player stecken oder die DVD selber einlegen.

    Ob die DVDs immer noch lesbar sind oder noch lesbar sind, kann ich da natürlich nicht beurteilen. Kleine Suche hat mich bei chip auf das Programm CDcheck aufmerksam gemacht. Damit werde ich gelegentlich stichprobenhaft checken, wie es meinen DVDs geht. Dann werde ich hier darüber berichten.
    Ich habe mittlerweile einige DVDs geprüft. Zwar kann ich bei der DVD nicht feststellen, wann ich sie gebrannt habe (oder gibt es da eine Möglichkeit, die ich nicht gefunden habe?), aber ich konnte sehen, wann ich die Dateien gespeichert habe. Und irgendwann danach muß ich sie auf DVD gebrannt haben. Ich habe 5 DVDs, die wohl zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 gebrannt worden sind, geprüft. Die DVDs sind also ca. 6 Jahre alt. Alle waren in Ordnung. Die DVD-Rohlinge waren sämtlcihe von der Marke Tevion, die früher bei Aldi-(Süd) vertrieben worden sind (mittlerweile sind die nicht mehr im Sortiment). Hersteller dieser DVDs ist laut Analyse die Fa. RITEK aus Taiwan.
    Geändert von Val Waxmann (30.12.17 um 18:05 Uhr)
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Projektvorstellung: otr-subs.org - Untertitel für OTR-Aufnahmen
    Von MKay im Forum OTR 3rd-Party Software+Plugins
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.02.18, 17:42
  2. Speichern auf SdCard schlägt fehl
    Von krappdirk im Forum Apps (Android, iphone, smart-TV, HDMI-Boxen)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.06.15, 08:47
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.03.15, 15:21
  4. Real Videostreams speichern/konvertieren?
    Von ralf_kaiser im Forum Off Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.07, 06:37
  5. problem speichern unter beim mirror
    Von fschnidi im Forum Download via Mirror
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.05, 17:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •