aaa
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

  1. #1
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    358

    Standard Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

    Laut einem Artikel der Computerbild (http://www.computerbild.de/artikel/a...-18034697.html) soll ab 2019 der Empfang der Privatsender nur noch über HD möglich sein und gebührenpflichtig sein. Also im Prinzip die gleiche Vorgehensweise wie sie in diesem Jahr auch schon für terrestrischen Empfang eingeführt wurde.

    Falls diese Information richtig ist, müßten diejenigen, die über Satellit die Privaten sich anschauen wollen, 75 Euro/Jahr zahlen und dann ein Modul am DVBT2-Receiver anschließen. Ich frage mich, welche Konsequenzen diese Umstellung auf Onlinetvrecorder haben würde.
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

  2. #2
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    406

    Standard AW: Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

    Die Sendungen der privaten, welche mich interessieren, habe ich aufgenommen. Und das Wiederholungsintervall bei den Sendern ist so hoch, dass ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen bin, meine Aufzeichnungen zu schauen, da selbige immer wieder in Dauerschleife auf den Sendern laufen.

    Fazit:
    Wenn die privaten sich von ihrem stolzen Branding "Free TV" verabschieden wollen - meinen Segen haben sie, ich bin bereit, zu verzichten
    carpe diem!

  3. #3
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Marple
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    906

    Standard AW: Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

    Dieser Computerbild-Artikel naja. Zumindest das Jahr 2019 ist wohl falsch.

    News.de und GIGA und zig weitere Seiten, überall findet sich nämlich die Info:

    Die Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL haben sich nämlich gegenüber dem Bundeskartellamt dazu verpflichtet, die SD-Übertragung per Satellit bis 2022 aufrecht zu erhalten.

    Und die Konsequenzen für OTR? OTR zeichnet nur frei empfangbare Sender auf. Dann ist es halt vorbei mit RTL und Co.

    Der Verzicht auf die Werbesender mit kuren Programmunterbrechungen fällt mit leicht. Und extra dafür bezahlen werde ich bestimmt nicht. Ich empfange TV zwar nicht über Sat sondern mit Kabel aber da wird es bestimmt auch nicht anders kommen, nur noch HD und extra bezahlen. Nein Danke!
    Geändert von Marple (07.05.17 um 21:59 Uhr)
    ACHTUNG - Warnung!
    Der Text in meinem Beitrag enthält Buchstaben.
    Für die richtige Reihenfolge dieser Buchstaben übernehmen ich keine Gewähr.




  4. #4
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    774

    Standard AW: Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

    Ich hätte nichts dagegen, wenn im Gegenzug die Werbung deutlich reduziert werden würde. Dann hätten wir irgendwann PayTV zwangsweise. Die bisherigen Versuche in diesem Lande waren ja eher bescheiden.

    Für OTR wäre es natürlich schlecht, da nix mehr aufzunehmen ist bei diesen Sendern.
    Ich persönlich habe aber ohnehin fast nur noch HD aufgenommen und da kommt von Pro7/Sat1 gerade nicht soo viel bei OTR an.
    Ich könnte also drauf verzichten.

    Der Trend geht ja nun auch langsam in Richtung "unsichtbarer" Werbespots durch verseuchte Apps. Da werden fast-ultraschallsignale in den Fernsehton integriert und das verseuchte Smartphone ermittelt daraus, was geschaut wird und bietet tolle Zusatzinfos und Merchandise-Artikel zum Kaufen an. Oder es bestellt sie gleich selbst, wenn man nicht auf Abbrechen klickt.
    Geändert von hugo2514 (07.05.17 um 22:47 Uhr)
    Woran erkennt man, dass es im Viertel bergab geht? An den xxx-Shops und Spielcasinos an jeder Ecke.
    __________________________________________________ __________
    Wer Fehler nicht klar benennt, wird diese immer wieder erleben.

  5. #5
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.512

    Standard AW: Satelliten-Fernsehen (Privatsender) ab 2019 gebührenpflichtig?

    Die Privaten haben keine Pläne SD abzuschalten. Vor 2022 darf da nichts passieren und auch danach kann weiterhin in SD gesendet werden. Solange es für die Privatsender rechnet HD+ und SD parallel zu senden, wird dann auch alles so bleiben wie es ist und das rechnet sich offenbar auch schon bisher.. Sonst würden sie das mit HD+ nicht machen. Die Reichweite bei nur noch HD+ würderd auf alle Fälle kleiner wie jetzt SD = geringere Werbeeinnahmen

    Bei den Öffentlich-Rechtlichen drängt die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) auf die Abschaltung von SD 2019. Die Sender wollen aber lieber auch noch so lange in SD wie es auch die Privatsender senden. Ich sehe da eher einen späteren Termin als 2019.


    Ein nicht so reißerisch geschrieber Artikel zum Thema:
    https://www.golem.de/news/sd-analoga...04-127569.html
    Geändert von Tatanael (08.05.17 um 02:49 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.16, 23:41
  2. SWR Fernsehen Baden-Württemberg
    Von widovogel im Forum Neue Sender wünschen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.15, 21:17
  3. schöner fernsehen wird blockiert!
    Von callista im Forum schoener-fernsehen.com (SF)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.15, 22:08
  4. MelodieTV+Deutsches Musik Fernsehen
    Von Tatanael im Forum Neue Sender wünschen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.01.15, 17:30
  5. Kein Bild bei Aufnahmen der Privatsender
    Von anarcho im Forum Abspielen der Sendung unter Windows
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.07, 07:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •