aaa
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

  1. #1
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    27

    Standard otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Ich wollte mal fragen, ob es juristische Probleme gibt, wenn man otrkey-Dateien (undekodiert) auf Amazon-Drive freigibt?

  2. #2
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    364

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von sv00010 Beitrag anzeigen
    Ich wollte mal fragen, ob es juristische Probleme gibt, wenn man otrkey-Dateien (undekodiert) auf Amazon-Drive freigibt?
    Ich kenne Amazon-Drive nicht, aber von Erfahrungen mit Google-Drive und One-Drive weiß ich, dass die Freigabeeinstellungen so eingestellt werden können, dass entweder man nur selbst Zugriff hat, oder bestimmte andere, oder diejenigen mit dem Link oder sozusagen alle. Vermutlich kann das bei Amazon-Drive ähnlich eingestellt werden.

    Bei einer undekodierten Datei sehe ich da kein juristisches Risiko, weil damit niemand etwas anfangen kann, der nicht bei OTR Mitglied ist und diese Sendung programmiert hat.

    Das wäre so etwas ähnliches wie ein Mirror.
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

  3. #3
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von mchawk
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.992

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von Val Waxmann Beitrag anzeigen
    Bei einer undekodierten Datei sehe ich da kein juristisches Risiko,
    Nur zur Sicherheit für "Schnellleser":
    "undekodiert" = "kodiert" ≠ "dekodiert"
    CU mchawk
    Aufgemerkt! Dieser Beitrag kann nicht gekennzeichneten Humor, Ironie und ähnlich Dinge beinhalten.

  4. #4
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von Val Waxmann
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    364

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von mchawk Beitrag anzeigen
    Nur zur Sicherheit für "Schnellleser":
    "undekodiert" = "kodiert" ≠ "dekodiert"
    un-de-kodiert

    Urghhh...immer diese doppelten Verneinungen.

    mchawk - danke für den Hinweis

    Dann nehme ich sämtliche Aussagen zurück.

    Ich rate davon ab, eine undekodierte Datei auf einem Cloud-Speicher öffentlich zur Verfügung zu stellen. Das kollidiert mit dem Urheberrechtsgesetz! Das gibt dann Ärger mit dem Rechteinhaber (Unterlassungserklärung und Kosten für denjenigen, der die Daten bereitstellt, also in dem Falle sv00010).
    Das Universum ist bloss eine flüchtige Idee im Geiste Gottes -
    ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat.

  5. #5
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    774

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von Val Waxmann Beitrag anzeigen
    un-de-kodiert

    Urghhh...immer diese doppelten Verneinungen.

    mchawk - danke für den Hinweis

    Dann nehme ich sämtliche Aussagen zurück.

    Ich rate davon ab, eine undekodierte Datei auf einem Cloud-Speicher öffentlich zur Verfügung zu stellen. Das kollidiert mit dem Urheberrechtsgesetz! Das gibt dann Ärger mit dem Rechteinhaber (Unterlassungserklärung und Kosten für denjenigen, der die Daten bereitstellt, also in dem Falle sv00010).
    Warum zurücknehmen? War doch soweit korrekt.
    Undecodiert ist sie, wenn sie noch nicht decodiert wurde, also eben die otrkey-Datei.
    Woran erkennt man, dass es im Viertel bergab geht? An den xxx-Shops und Spielcasinos an jeder Ecke.
    __________________________________________________ __________
    Wer Fehler nicht klar benennt, wird diese immer wieder erleben.

  6. #6
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    27

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Also nochmal klar zur Erklärung, wie ich das meine.
    Die Software zum dekodieren heißt Dekoder2009.
    Also sind die Dateien, welche ich vom Mirror lade undekodiert.
    Wenn dann eine Datei mit dieser Software dekodiere, dann ist sie unkodiert.
    Das Verständnis-Problem entsteht vermutlich durch die Verwendung von zwei Sprachen.
    Eigentlich müsste mal statt dekodiert/undekodiert, von verschlüsselt bzw. unverschlüsselt reden.

    Ich lade die verschlüsselten Dateien hoch.
    Geändert von sv00010 (06.05.17 um 08:41 Uhr)

  7. #7
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von mchawk
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.992

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von sv00010 Beitrag anzeigen
    Also sind die Dateien, welche ich vom Mirror lade undekodiert.
    Wenn dann eine Datei mit dieser Software dekodiere, dann ist sie unkodiert.
    Die Dateien auf einem MIrror-Server sind größtensteils kodiert (=verschlüsselt).
    Es ist auf jeden Fall legal, diese Datei in die Cloud zu laden und für alle freizugeben.

    Es gibt aber auch Mirror-Server, bei denen kannst Du dekodiert (=unverschlüsselt) laden.
    Diese Dateien in Deine Cloud zu laden ist grundsätzlich legal - solange Du sie nicht für andere zum Download frei gibst.

    Ausnahme sind geduldete Kopien im Rahmen des Privatkopie-Rechts.
    So kannst Du eine dekodierte (=unverschlüsselte) Aufnahme an eine Person Deines engen, sozialen Bereichs (z. B. Familie oder enger Freund) legal weiter geben - auch via Cloud.
    Es kommt in diesem Fall also darauf an, wie und an welche Person Du eine Freigabe einrichtest.
    Geändert von mchawk (06.05.17 um 08:56 Uhr)
    CU mchawk
    Aufgemerkt! Dieser Beitrag kann nicht gekennzeichneten Humor, Ironie und ähnlich Dinge beinhalten.

  8. #8
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von J.a.c.k.y
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    182

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    hmmm...

    kodiert = verschlüsselt
    dekodiert = unverschlüsselt

    Ich sehe da kein Verständnis-Problem.
    Gruß, Jacky

  9. #9
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    470

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    *.otrkey-Dateien (s. Thread-Titel) sind verschlüsselt/codiert.
    Also nicht abspielbar/schaubar als Videos/Filme.
    Deshalb heissen sie auch nicht *.mp4, *.avi, *.flv etc. etc., wie abspielbare Videos.
    Und deshalb sehe ich damt kein Problem, die beliebig irgendwo zu verteilen und/oder zu lagern.
    Die nützen ja ohne Weiterverarbeitung niemandem was; ist nur quasi Datenmüll.
    Rohmaterial - wie eine Pappschachtel von Videokassetten oder so. Irgendwo/-wie ist der Film-/Sendungs-Inhalt, aber der ist so noch nicht zugänglich. Betrifft also niemanden, der an der Herstellung (Urheberrecht/Copyright) beteiligt war. Manchmal ist davon ohnehin nichts zu sehen; ist so ein Ding auch decodiert nur schwarzes Bild.

    Erst wenn man *.otrkey-Dateien decodiert und als Resultat normale, abspielbare/schaubare, unverschlüsselte/uncodierte/decodierte Videos/Filme/Sendungen (Reportagen, Nachrichten etc. etc.) hat,
    kann man diese dann abspielen und hat damit was vom Inhalt, und womit es in die Urheberrechts-Problematik reingeht, oder reingehen kann/könnte (Privataufnahmen erlaubt, wenige Privatkopien auch, Auftrag zur Aufnahme an jemanden wohl auch, dass der aber davon lebt ohne den Urhebern/Herstellern/Produzenten/Künstlern/Verbreitern/Sendern dafür zu zahlen, könnte etwas zweifelhaft sein. Bisherigen Gerichtsurteilen nach aber so weit ich weiss alles ok. Eben bis hin zu verschlüsselten/codierten Aufnahmen. Nicht die Verbreitung von schaubaren Filmkopien).

    Das Wortproblem mit codiert/uncodiert/decodiert/undecodiert habe ich auch immer mal wieder; muss immer wieder überlegen wie denn nun genau was ist.
    Ursprung des Problems ist für mich, dass nicht klar ist, in welcher Reihenfolge es bei Otr geschieht. Bzw. noch wenn das technisch klar sein könnte, ist es trotzdem ein Denkproblem - je nachdem, wo man anfängt. Man kann ja codierte oder andere (uncodierte) Dateien von Otr herunterladen. Wurden die uncodierten schon decodiert (bei Otr), oder entstehen zuerst die normalen Videos (uncodiert), dann auch noch die codierten, zur Verteilung auf Mirrors (-...Drive oder was auch immer)? Also
    a) Es entsteht zuerst eine normale, schaubare (, uncodierte) Aufnahme. Dann (erst) wird diese codiert. Und kann wieder decodiert werden (selbst, lokal, mit Decoder, nachdem man den "Datenmüll" übers Internet heruntergeladen hat). "Undecodiert" ist damit eine codierte, aber noch nicht decodierte Aufnahme (also eine *.otrkey-Datei).
    b) Es entsteht aus dem Aufnahme-Rohmaterial zuerst eine codierte Datei (bzw. mehrere, in verschiedenen Formaten bzw. für verschiedene Formate/Auflösungen dann zum Schauen). Die kann heruntergeladen und (erstmals) decodiert werden. Und Otr decodiert sie und stellt die decodierte/uncodierte Version auch noch zur Verfügung. Uncodiert, undecodiert ... ich merke, wie gerade meine Hirnwindungen wieder zu Kreisläufen und Knotenpunkten neigen.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von J.a.c.k.y Beitrag anzeigen
    hmmm...

    kodiert = verschlüsselt
    dekodiert = unverschlüsselt

    Ich sehe da kein Verständnis-Problem.
    Das Problem war/ist ja auch nicht mit diesen Ausdrücken, sondern mit "undecodiert" oder "undekodiert".

    Also

    kodiert = verschlüsselt
    dekodiert = unverschlüsselt
    undekodiert = ?

    = wieder verschlüsselt (2 x verschlüsselt/codiert)?
    = ununverschlüsselt (gibt's als Wort im Deutschen wohl eher - noch - nicht)
    Und was ist, wenn es für Otr-Nutzende gar nichts zu decodieren gab, also wenn es weder "decodiert" noch "undecodiert" gab - sondern man direkt von Otr ein schaubares (unverschlüsseltes, uncodiertes. undecodiertes) Video heruntergeladen hat? (Wobei das nun nicht mehr zur Thread-Frage nach otrkey-Dateien gehört, wohl aber zum damit aufgekommenen Wortproblem.)
    Geändert von LukasKlug2 (06.05.17 um 09:55 Uhr)
    * Igel!

  10. #10
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    27

    Standard AW: otrkey-Dateien auf Amazon-Drive freigeben

    Zitat Zitat von LukasKlug2 Beitrag anzeigen
    = wieder verschlüsselt
    Wieso? Habe ich etwas nicht mitbekommen? Das würde ja nur Sinn machen, wenn man zu Hause mit seiner TV-Karte etwas aufnimmt und dann allen anderen OTR-Nutzern zur Verfügung stellen wollte?
    Geändert von sv00010 (06.05.17 um 11:01 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. OTR auf Amazon Fire TV Stick ?
    Von nexttime im Forum Externe Medienwiedergabe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.16, 17:39
  2. zu alte OTRKEY Dateien zum dekodieren?
    Von strongbow im Forum Decodierung der Aufnahme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.07, 12:42
  3. Schlüssel freigeben
    Von Mr.Fissi im Forum EPG-Plugins
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 21:38
  4. Regular Expression für OTRKEY Dateien
    Von penticrack im Forum Download via Mirror
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.07, 01:50
  5. wozu sind otrkey.part Dateien?
    Von nitnelav im Forum Download via Mirror
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.06, 21:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •