Hallo,

ich habe heute beim Schneiden der Muppet-Show (Die_Muppet_Show_14.09.06_22-50_disney_30_TVOON_DE.mpg.avi.otrkey; http://www.onlinetvrecorder.com/v2/?...ie+Muppet+Show) festgetellt, das Bild und Ton asynchon sind. Da der Fehler nicht nur bei mir aufgetreten ist, ist er wohl auf einen Fehler bei der Aufnahme oder Komprimierung zurückzuführen. Wie es bei den anderen Formaten aussieht, weiß ich nicht.

Mittlerweile habe ich es geschafft, dieses Problem zu "beheben". Da dies auch für andere interessant sein könnte, beschreibe ich mein Vorgehen:

Über Virtual-Dub oder Cut-Assistant die Video-Datei schneiden, so dass unabhängig von dem Ton der Filminhalt in der Datei enthalten ist.
Eine weitere Datei erstellen, in der der Audio-Inhalt enthalten ist unabhängig vom Filminhalt.
Zunächst hat man zwei Video-Dateien, von denen eine den gesamten Film (Bilder) beinhaltet, aber den Ton asynchron. Die andere Datei hat den Ton, aber auch nicht passende Bilder vom Anfang und vom Ende.

In Virtual-Dub wird die Datei, die den gesamten Ton umfaßt, hochgeladen und nur der Ton wird als *.wav Datei gespeichert.

File->Save wav...

Anschließend wird in Virtual-Dub die Datei mit den Bildern geladen. Folgende Einstellungen sind vorzunehmen:
Audio->WAV Audio... (und anschließend die vorher erstellte Audio-Datei auswählen)

Dadurch wird die ursprüngliche Tonspur durch die "neue" Tonspur ersetzt. Merkwürdigerweise war bei der Muppet-Show die Gesamtlänge der Datei mit dem Ton kürzer als die mit dem Bildmaterial. Der Abstand zwischen Bild und Ton war auch nicht konstant.

Über die Einstellung Video->Frame Rate...->Video Frame Rate Control im Auswahlfenster unter Source Rate Adjustment den Punkt "Change so video and audio duration match".

Wenn sowohl Ton- und Bildmaterial genau geschnitten sind, sollte man einen halbwegs passablen Film erhalten.