aaa
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

  1. #11
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    774

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Ja gut, wenn der Fernseher beim direkt abspielen ruckelt, kann man nix machen, soweit ich weiß.

    Die Bildausgabe Deiner Grafikkarte sollst Du mal testweise auf 50Hz stellen.

    Wie hoch ist die CPU-Last beim Abspielen?

    Umrechnen würde ich mir auch auf jeden Fall sparen. Nur Schneiden, nicht neu berechnen. Das dauert wenige sekunden bei einer schnellen Festplatte.
    Und noch kleiner als mit HQ bekommst Du es sowieso nicht bei gleicher Qualität.

    Manche Sender bringen bereits in die gesendeten Original-Aufnahmen ein leichtes ruckeln rein, vor allem amerikanische Serien oder Kinofilme sind nicht mit den hier üblichen 25fps, sondern mit 24 oder 30 gedreht und irgendwie muß der Sender das dann mehr oder weniger geschickt ändern. Das ist normalerweise nicht zu bemerken, aber bei großen Kameraschwenks sehe ich zumindest immer so ein Microruckeln, als wenn z.B. jedes 24. Bild doppelt gesendet wird.

  2. #12
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    44

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Hallo...

    @Artemis1121
    Danke für den Tipp, cutana merk ich mir.

    Was das Kleinrechnen angeht mal ein Beispiel:
    Transformers Teil 1 (avi)
    Ungeschnitten 3:26 h Länge, 1gb Volumen
    Geschnitten 2:10 h Länge, 2,6gb (nach mehrmaligem Speichern)

    Irgendwie seh ichs nicht ein, einem einzelnen Film soviel Speicherplatz einzuräumen, zumal er hinterher mehr braucht als vorher. Ohne das Speichern zur Volumenverkleinerung kann man da locker noch 1gb draufschlagen. Wenn ich das so lassen würde...

    Bei Freemake Video Converter könnte ich denselben Film mit 757mb speichern lassen. Einmal schneiden, speichern, fertig. So sollte es auch sein finde ich. Fragt sich nur, ob die Filmqualität auch dann leidet, wenn ich von vorneherein ein niedrige Ausgabegröße angebe.

    Ich hab heute Abend nochmal nach ner Lösung für das Pixelproblem gesucht und so viele Testdateien geschnitten und gesichtet... ich glaub ich schiel schon.

    Das Ergebnis sieht jedenfalls so aus:

    wma pixelt irgendwie immer (Codec VC1, Audio Codec WMA Pro, verschiedene Auflösungen, Audio Bitrates...), je nach Parameter mehr oder weniger schlimm. Ob ich eine Einstellung finde mit der das Pixeln weggeht, weiß ich nicht. Ich versuchs in der Früh nochmal.

    avi pixelt nicht. Die drei letzten Dateien sahen so aus:
    Voreinstellung "Wie Quelldatei"
    Bildgröße: Original (ne 720x576er Datei wird dadurch zu ner 1024x576er. Muß ich das verstehen?)/3. Datei 720x576
    Video-Codec: H.264
    Bildfrequenz: Original
    Bitraten-Typ: Auto
    Audio-Codec: MP3
    Kanäle: Stereo
    Sample-Rate: 48000 Hz
    Bitrate: 1. Datei 320 Kbps/2. und 3. Datei 192 Kbps

    Was sind eurer Meinung nach die richtigen Parameter? Mit 720x576 entspräche es dem Originalformat (es sei denn, bei einem anderen Film sinds 720x480), 1024x576 ist angenehmer anzuschauen. Ist es bei der Audio Bitrate egal wie hoch sie ist (bei OTR sinds ja 192Kbps)?

    @hugo2514
    Der Fernseher ruckelt nur bei den Filmen, die auch beim Abspielen auf dem PC ruckeln. Es liegt eindeutig an den Dateien.

    Die Bildausgabe der Grafikkarte hab ich noch nie geändert. Ich hab zwar im Gerätemanager nachgesehen, aber dort keine Möglichkeit gefunden. Kannst du mir einen Tipp geben?

    Die CPU Auslastung liegt mit gleichzeitig laufendem Firefox schwankend zwischen 55 und 75%.

  3. #13
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von mchawk
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    2.992

    Standard

    Hallo Charly, habe dich nicht vergessen - bin nur zeitlich knapp dran. In aller Kürze: Probier auf jeden Fall Cutana aus. Damit dürfte sich das Problem gelöst haben. Demnächst mehr.

    Gesendet von meinem GT-P5100 mit Tapatalk
    CU mchawk
    Aufgemerkt! Dieser Beitrag kann nicht gekennzeichneten Humor, Ironie und ähnlich Dinge beinhalten.

  4. #14
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    1.771

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Zitat Zitat von Charly92 Beitrag anzeigen
    Was das Kleinrechnen angeht mal ein Beispiel:
    Transformers Teil 1 (avi)
    Ungeschnitten 3:26 h Länge, 1gb Volumen
    Geschnitten 2:10 h Länge, 2,6gb (nach mehrmaligem Speichern)
    Der Vorteil von Cutana:
    Es wird der Großteil des Films direkt kopiert und nur wenige Sekunden an den Schnittstellen neu berechnet!
    das heißt:
    - Die Dateigröße der geschnittenen Datei ist deutlich kleiner als die ungeschnittene Datei!
    - Das schneiden dauert je nach Computer meistens unter ner Minute!
    Als Bonus gibts noch, das du über cutlist.at, das direkt in Cutana integriert ist, fertige Schnittlisten von anderen Benutzern herunterladen kannst, also nicht selbst die Stellen raussuchen mußt!

    Zur Dateigröße:
    - Star_Wars__The_Yoda_Chronicles_13.12.07_20-15_srtl_95_TVOON_DE.mpg.HQ.avi
    -- ungeschnitten: 898MB - 1:50:45
    -- geschnitten: 538MB - 1:09:38 (viel Werbung, die wegfällt)
    - Die_WDR_Computer_Nacht_13.04.06_00-00_wdr_235_TVOON_DE.mpg.HD.avi
    -- ungeschnitten: 4,19GB - 4:10:47
    -- geschnitten: 3,94GB - 3:55:55 (nur Vor- und Nachlauf fällt weg)


    Zitat Zitat von Charly92 Beitrag anzeigen
    Was sind eurer Meinung nach die richtigen Parameter?
    Die Frage erübrigt sich mit Cutana, da es dort zwingend ist, die genauen Einstellungen von OTR zu benutzen. Und die sind schon sehr gut, da wurde viel getestet!
    Geändert von Artemis1121 (28.02.14 um 15:35 Uhr)

  5. #15
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    774

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Zitat Zitat von Charly92 Beitrag anzeigen
    Die Bildausgabe der Grafikkarte hab ich noch nie geändert. Ich hab zwar im Gerätemanager nachgesehen, aber dort keine Möglichkeit gefunden. Kannst du mir einen Tipp geben?
    Im Grafikkartentreiber kann man alles einstellen.
    Den findet man normalerweise neben der Uhr in der Taskleister oder über rechte Maustaste auf dem Desktop.

    Ja gut, wenn Du statt nur zu schneiden, den kompletten Film neu berechnest, ist es kein Wunder, dass der schlechter, größer oder beides wird.
    Es gibt nicht umsonst Cutana und Co. Ich nutze zwar Coldcut, aber das ist das Gleiche in Grün.
    Bei TV-Serien, die ich nur angucke und nicht archiviere, lade ich auch oft gleich die fertig geschnittene Datei. Da ist es egal, wenn die Schnitte nicht 100% optimal sind.
    Geändert von hugo2514 (28.02.14 um 22:12 Uhr)

  6. #16
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    44

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Ich habs jetzt mit Cutana probiert und das Problem besteht weiterhin.

    Gruß,
    Charly

  7. #17
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von monarc99
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.728

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Zitat Zitat von Charly92 Beitrag anzeigen
    Ich habs jetzt mit Cutana probiert und das Problem besteht weiterhin.
    Hol dir mal Mediainfo und analysiere damit von dir mit Cutana geschnittene Dateien.
    Unter View/Ansicht auf HTML umstellen und Writing library und Encoding Settings hier reinposten.

    Sie sollten bei einer HQ so aussehen:
    Writing library :
    x264 core 125 r2200M 999b753
    Encoding settings :
    cabac=1 / ref=3 / deblock=1:-1:-1 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / fade_compensate=0.10 / psy_rd=1.00:0.15 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-6 / threads=6 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=60 / rc=crf / mbtree=1 / crf=23.0000 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=2:1.00
    Die Encoding Settings stehen nur in der Datei, wenn am Anfang der Datei nicht an einen Keyframe geschnitten wurde. Dann den ersten Schnitt um 1-2 Frames versetzen, um die Settings auslesen zu können.

  8. #18
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    44

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    @monarc99
    Ich hoffe, das ist so richtig und der ganze Wust noch übersichtlich genug.
    Code:
    ***
    Allgemein 
    Vollständiger Name : F:\Filme DE\Der_Womanizer_Die_Nacht_der_Exfreundinnen_14.01.01_15-45_sat1_120_TVOON_DE.mpg.CUT.avi 
    Format : AVI 
    Format/Info : Audio Video Interleave 
    Dateigröße : 414 MiB 
    Dauer : 1h 30min 
    Gesamte Bitrate : 637 Kbps 
    Kodierendes Programm : transcode-1.0.6 
    verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDub build 28346/release 
    
    Video 
    ID : 0 
    Format : MPEG-4 Visual 
    Format-Profil : Simple@L1 
    Format-Einstellungen für BVOP : Nein 
    Format-Einstellungen für Qpel : Nein 
    Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints 
    Format-Einstellungen für Matrix : Default (H.263) 
    Codec-ID : DX50 
    Codec-ID/Hinweis : DivX 5 
    Dauer : 1h 30min 
    Bitrate : 500 Kbps 
    Breite : 640 Pixel 
    Höhe : 360 Pixel 
    Bildseitenverhältnis : 16:9 
    Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS 
    ColorSpace : YUV 
    ChromaSubsampling : 4:2:0 
    BitDepth/String : 8 bits 
    Scantyp : progressiv 
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.087 
    Stream-Größe : 325 MiB (78%) 
    verwendete Encoder-Bibliothek : Lavc52.92.0 
    
    Audio 
    ID : 1 
    Format : MPEG Audio 
    Format-Version : Version 1 
    Format-Profil : Layer 3 
    Format_Settings_Mode : Joint stereo 
    Format_Settings_ModeExtension : MS Stereo 
    Codec-ID : 55 
    Codec-ID/Hinweis : MP3 
    Dauer : 1h 30min 
    Bitraten-Modus : konstant 
    Bitrate : 128 Kbps 
    Kanäle : 2 Kanäle 
    Samplingrate : 44,1 KHz 
    Stream-Größe : 83,2 MiB (20%) 
    Ausrichtung : Aufteilung über Interleaves 
    Interleave, Dauer : 40 ms (1,00 Video-Frame) 
    Interleave, Vorlaufsdauer : 500 ms 
    ***
    
    ***
    Allgemein 
    Vollständiger Name : F:\Filme DE\Der_Womanizer_Die_Nacht_der_Exfreundinnen_14.01.01_15-45_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.CUT.avi 
    Format : AVI 
    Format/Info : Audio Video Interleave 
    Dateigröße : 550 MiB 
    Dauer : 1h 30min 
    Gesamte Bitrate : 847 Kbps 
    Kodiert von : www.onlinetvrecorder.com 
    Kodierendes Programm : Lavf54.17.100 
    verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDub build 28346/release 
    Kommentar :  
    
    Video 
    ID : 0 
    Format : AVC 
    Format/Info : Advanced Video Codec 
    Format-Profil : High@L3.0 
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja 
    Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames 
    Codec-ID : H264 
    Dauer : 1h 30min 
    Bitrate : 645 Kbps 
    Breite : 720 Pixel 
    Höhe : 576 Pixel 
    Bildseitenverhältnis : 16:9 
    Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS 
    Standard : PAL 
    ColorSpace : YUV 
    ChromaSubsampling : 4:2:0 
    BitDepth/String : 8 bits 
    Scantyp : progressiv 
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.062 
    Stream-Größe : 419 MiB (76%) 
    verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 130 r2274bm c832fe9 
    Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:-1:-1 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.15 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-3 / threads=3 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=60 / rc=crf / mbtree=1 / crf=23.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=2:1.00 
    colour_primaries : BT.601 PAL 
    transfer_characteristics : BT.470 System B, BT.470 System G 
    matrix_coefficients : BT.601 
    
    Audio 
    ID : 1 
    Format : MPEG Audio 
    Format-Version : Version 1 
    Format-Profil : Layer 3 
    Format_Settings_Mode : Joint stereo 
    Format_Settings_ModeExtension : MS Stereo 
    Codec-ID : 55 
    Codec-ID/Hinweis : MP3 
    Dauer : 1h 30min 
    Bitraten-Modus : konstant 
    Bitrate : 192 Kbps 
    Kanäle : 2 Kanäle 
    Samplingrate : 48,0 KHz 
    Stream-Größe : 125 MiB (23%) 
    Ausrichtung : Aufteilung über Interleaves 
    Interleave, Dauer : 40 ms (1,00 Video-Frame) 
    Interleave, Vorlaufsdauer : 500 ms 
    ***
    Geändert von MCMUPPET (06.04.14 um 21:46 Uhr)

  9. #19
    verifizierter OTR Benutzer Avatar von monarc99
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.728

    Standard AW: Geschnittene HQ Aufnahmen ruckeln in Win Media Player

    Zitat Zitat von Charly92 Beitrag anzeigen
    @monarc99
    Ich hoffe, das ist so richtig und der ganze Wust noch übersichtlich genug.

    ***
    Vollständiger Name : F:\Filme DE\Der_Womanizer_Die_Nacht_der_Exfreundinnen_14.01 .01_15-45_sat1_120_TVOON_DE.mpg.HQ.CUT.avi
    verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 130 r2274bm c832fe9
    Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:-1:-1 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.15 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-3 / threads=3 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=60 / rc=crf / mbtree=1 / crf=23.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=2:1.00
    colour_primaries : BT.601 PAL
    transfer_characteristics : BT.470 System B, BT.470 System G
    matrix_coefficients : BT.601
    Ne schaut eigentlich gut aus. Einzig die x264 Version ist anders. Wird schwer zu finden, woran es liegt. Müssen wir ein wenig suchen.

    Schneide obige HQ Datei nochmal mit dieser x264 Version.

    Dann hol dir die OTR Lemminge.
    Irgendwo, wo genügend Speicherplatz zur Verfügung steht, entpacken und die nochmal geschnittene HQ.CUT.avi ins HQ-input Verzeichnis der Lemminge kopieren.
    Und dann das Script 0-otrhq-varianten.bat per Doppelklick starten. Das erzeugt dann verschiedene Varianten (AVI, MKV, MP4) im HQ-output Verzeichnis.

    Anschliessend probierst du die CUT.avi und die 12 Varianten mit

    • Media Player (MKVs wird er nicht spielen, da muss man erst etwas installieren)
    • aktuellen VLC
    • SMPlayer
    • auf deinem Fernseher


    Und schaust, ob welche gehen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. HQ Aufnahmen ruckeln im VLC Player
    Von hunke im Forum Spezialformate HQ, HDTV, Stream, MP4
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.12, 23:02
  2. DIVX-Player spielt mit COLDCUT geschnittene Datei nicht ab
    Von Ulph24 im Forum HQ-& HDTV-Videos: Schnitt & Brennen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.10, 13:28
  3. HQs ruckeln beim Windows Media Player
    Von TAWL im Forum Spezialformate HQ, HDTV, Stream, MP4
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 14:49
  4. WD Media Player & HD Aufnahmen
    Von Woo im Forum Externe Medienwiedergabe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.10, 15:20
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 17:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •